Neujahrsvorsatz – warum du es besser gleich damit lassen solltest!

Ein Neujahrsvorsatz macht dir zu viel Druck

Es ist wieder einmal diese Jahreszeit, in der Menschen sich einen Neujahrsvorsatz setzen und sich daran machen, ein neues Ziel zu erreichen. Ob es nun darum geht, Gewicht zu verlieren, mehr Zeit in ein Projekt zu investieren oder mehr Sport zu machen - für einige bedeutet das, dass man nach den Feiertagen loslegen und seinen Neujahrsvorsatz umsetzen muss. Aber wir glauben, dass es besser ist, wenn du deinen Neujahrsvorsatz gleich wieder vergisst! Warum? Weil es sinnloser Druck und Anspannung ist, die dich auf Dauer nicht glücklich machen. Wenn du deine Ziele und Träume erreichen willst, solltest du stattdessen einen langfristigen Plan aufstellen und deine Ziele in kleinen Schritten erreichen. Du willst wissen, wie du mit kleinen und realistischen Zielen trotzdem ein erfülltes und glückliches Leben führen kannst, dann lese weiter.

1. Warum der Neujahrsvorsatz so oft scheitert

Neujahrsvorsatz
Neujahrsvorsatzt

Hast du dir auch einen Neujahrsvorsatz gesetzt?

Ich erlebe dieses Phänomen als Fitnesstrainer im Studio jetzt seit über 10 Jahren. Zu Neujahr rennen alle wie die Wilden ins Fitnessstudio und wollen Ihr Leben komplett auf links drehen, anstatt in Ruhe und mit Plan Ihr gewünschtes Ziel angehen. Sie starten Ihr Trainingspensum gleich von 0 auf 100. Zum Trainingsstart sieht man die Neuankömmlinge fast täglich im Gym, als ob es kein Morgen geben würde. Von jetzt auf gleich erwartet der Großteil, dass er top Ergebnisse erzielt und ist davon überzeugt, dass hier das Trainingsmotto "Viel hilft viel" am besten ist. 

Sie sind der Überzeugung, dass sie jetzt in gleichzeitig in allen Bereichen wie Ernährung, Training und Verhaltensänderung eine Kehrtwende machen müssen. Mit diesen falschen Erwartungen setzen sie sich damit so unter Druck, anstatt die Dinge zuerst mit realistischen Zwischenzielen anzugehen. 

An dieser Stelle ist es Zeit für Klartext: 

Fast 90 % die im Fitnessstudio zu Beginn des neuen Jahres im Fitnessstudio mit voller Euphorie starten, sieht man spätestens zu Ostern nicht mehr. Zu einem gesunden Lifestyle gehört deutlich mehr als nur ein Neujahrsvorsatz aus der Silvesternacht.

Was funktioniert schon mit der Brechstange? Obwohl Neujahrsvorsätze nur sehr wenige dauerhafte Erfolgsgeschichten hervorbringen, fällt der Großteil immer wieder darauf rein. Es liegt in deiner Hand, es dieses Jahr anders und mit mehr Erfolgsaussichten selbst zu gestalten.

2. Dein Warum hat eine größere Sogkraft als ein fast wirkungsloser Neujahrsvorsatz

Nimm den Druck aus der Silvester Nacht heraus und lasse es mit den Vorsätzen besser ganz bleiben. Genieße lieber die Party in vollen Zügen, ohne deinem Unterbewusstsein schon unnötig Druck zu machen. Mache dir lieber im neuen Jahr mit einem klaren Kopf Gedanken, was du in 2023 in Bezug auf Deine Gesundheit wirklich verändern willst und vor allem warum. Beim Großteil meiner Eingangsgespräche in den letzten 10 Jahren im Fitnessstudio erlebe ich immer wieder, dass den wenigsten Ihr, warum wirklich klar ist. Einer der häufigsten Antworten auf die Frage "Was sind deine Beweggründe, dich im Fitnessstudio anzumelden" - ist:

Ich will ein bisschen fitter werden.

Erzeugt bei dir diese Antwort bei dir positive Emotionen und Bilder, die dich antreiben, regelmäßig zu trainieren oder lässt dich dieser Satz eher kalt? Bei mir rührt sich nichts.

Meine Geschichte 

Ich will dir eine Geschichte von mir erzählen, um dir Mut zu machen, es anders anzugehen. Vor über 20 Jahren stehe ich eines Tages meinem Spiegelbild nackt gegenüber. Als ich mir meinem Spiegelbild gegenüber stehe, fällt mir die Kinnlade runter. In diesem Moment wird mir bewusst, dass ich gezeichnet von meinem wilden Partyleben bin. Meine Fettpölsterchen mit 20 kg zu viel auf den Rippen und die Spuren in meinem Gesicht von den durchgefeierten Nächten sind auch deutlich zu sehen. Mir wird bewusst, dass, wenn ich so weitermache, es nicht lange dauern wird, bis ich gesundheitliche Probleme bekommen werde.

Meine Entscheidung

Genau in diesem Moment treffe ich eine klare Entscheidung. Ich gehe mit mir selbst eine Vereinbarung ein, dass ich ab sofort täglich etwas für meine Gesundheit tun werde, egal welche Hürden auch auf mich zu kommen. Durch den Anblick meines Spiegelbildes ist mir mein WARUM für einen gesunden Lifestyle ganz klar geworden. Von diesem Moment an habe ich mit dem Joggen begonnen. Was erst klein begann, wurde nach und nach immer mehr. Zuerst lief ich nur, um mich wieder besser zu fühlen. Mehr als 3 km waren die erste Zeit nicht drin. Mein inneres Feuer fürs Laufen wurde dann bei meinem Zieleinlauf bei einem 5-km-Volkslauf durch die jubelnde Menschenmenge entfacht. Dies hat so eine Euphorie in mir ausgelöst, dass mich bis heute das Laufen nicht mehr losgelassen hat.

Leidenschaft

Diese Leidenschaft hat mich bis zum Zieleinlauf durch die tobende Menge auf dem Frankfurter Römer beim Ironman geführt. Doch diese Ziele sind nicht das, was mich wirklich angetrieben haben. Ansonsten wäre meine Motivation für meine dauerhafte Aktivität 2009 schon vorbei gewesen. Im Jahre 2009 habe ich mir im Skiurlaub mein linkes Kreuzband gerissen. Meine Wettkampfkarriere war mit dieser Verletzung vorbei. Es sah zuerst sogar so aus, als wenn ich nie wieder schmerzfrei Joggen gehen könnte.

Doch ich habe einen Weg aus dieser Situation gefunden. Daraus ist mein heutiges 12-Wochen-Flexmobility-Programm entstanden. Mein WARUM ist stark genug, um auch solche Rückschläge zu überwinden. Ich habe ein klares Zielbild vor Augen "Ich sehe mich auch noch mit 80 Jahren leichtfüßig Joggen" Diese Vision löst in mir so einen Sog aus, dass ich damit meinen inneren Schweinehund gezähmt habe. Diese Sogkraft hält nun schon über 20 Jahre an. Daher kann ich dir wirklich sagen, dass es mit einem starken WARUM wirklich funktioniert.

Neujahrsvorsatz
Neujahrsvorsatz

3. Mindset für einen erfolgreichen Start aufbauen 

Ein Mindset ist eine Grundhaltung, die Dir hilft, den ersten Schritt in eine neue, gesündere Lebensweise zu machen. Bevor du dich zu einem grandiosen Neujahrsvorsatz hinreißen lässt, überlege dir, was dir den Einstieg erleichtert und dir wirklich helfen kann, deine Ziele zu erreichen. Wenn du immer vollgepackte Terminpläne hast, frage dich: Wie kann ich mehr Zeit für mich selbst schaffen? Vielleicht kannst du abends früher ins Bett gehen oder deine Pausenzeiten nutzen, um dich zu bewegen. 

Denke daran, dass du dich nicht selbst überforderst. Es ist wichtig, dass Sie sich nicht auf ein extremes Work-out-Programm einlassen und dann nicht mehr die Motivation haben, es durchzuziehen. Deshalb ist es viel besser, kleine Schritte zu machen und Ihren Trainingsplan langsam aufzubauen. Beginnen Sie mit kurzen Bewegungseinheiten zu Hause oder beim Spazierengehen und erhöhen Sie den Zeitaufwand langsam. So werden Sie nicht nur mit mehr Energie und Motivation in den Alltag starten, sondern auch ein konstantes Gefühl der Zufriedenheit entwickeln.

4. Langfristige Ziele Ziele definieren und Rückschläge einkalkulieren

Der Weg zu deiner Lifestyle-Veränderung ist ein Marathon, kein Sprint. Es dauert einige Monate oder sogar Jahre, um eine nachhaltige Veränderung herbeizuführen. Doch beim Neujahrsvorsatz versucht der Großteil es häufig mit der Brechstange. Dies ist wenig erfolgsversprechend. 

Es ist wichtig, kleine und überschaubare Ziele zu setzen, die leicht zu erreichen sind. Setzen Sie sich Meilensteine und belohnen Sie sich bei Erreichen jedes Einzelnen. So können Sie sich selbst motivieren und Ihre Fortschritte sichtbar machen.

Rückschläge

Auch Rückschläge sollten als Teil des Prozesses angesehen werden. Unerwartete Veränderungen können dazu führen, dass Sie sich neu orientieren müssen, um Ihren Plan weiter zu verfolgen. Ich weiß genau, wie sich das anfühlt und wie du diese Hürden überwinden kannst. Meine Kreuzbandverletzung und die zwei Geburten meiner Töchter waren große Veränderungen, wo ich neue Abläufe integrieren musste. Auch in diesen Situationen habe ich Wege und Lösungen gefunden, um weiterhin einen gesunden Lifestyle zu pflegen.

Ändere deinen Blickwinkel

Nutze auch du solche Momente, um deinen Blickwinkel zu verändern, um neue Wege zu gehen. Eine positive Einstellung ist entscheidend, auch bei Rückschlägen motiviert zu bleiben. Zuerst ist es leichter, sich kurzfristige Ziele zu setzen, aber es ist wichtig, dass man auf lange Sicht ist es wichtig, sich ein klares Ziel zu setzen. Es ist auch wichtig, konkrete Ziele zu formulieren, anstatt sich lediglich vage Ziele wie „ich möchte gesünder leben” zu setzen. Wenn du dir ein Ziel vornimmst, musst du dir klar machen, welchen Einsatz du bringen musst, um es zu erreichen.

5. Nachhaltig Motivation steigern und Erfolge feiern

Es ist gar nicht so einfach, sich über einen längeren Zeitraum hinweg Motivation für das Training zu holen. Viele Menschen starten voller Energie und Euphorie in einen Trainingsplan, aber dann lassen die Ergebnisse auf sich warten. Oft droht dann der Abbruch. Um das zu vermeiden, ist es wichtig, sich Ziele zu setzen, die zu erreichen sind.

Die Ziele müssen konkret und messbar sein, und wenn möglich auch in kurzen Zeiträumen erreichbar. Ein Beispiel dafür wäre, pro Woche eine bestimmte Anzahl an Kilometern laufen zu gehen. Wenn du die Zielvorgaben erreicht hast, belohne dich und feiere deinen Erfolg. Egal ob ein Wellness-Tag, ein neues Paar Laufschuhe oder ein neues Outfit – die Belohnung sollte ein kleiner Ansporn für weitere Erfolge sein. Dies ist auch eine gute Überleitung zu Punkt 6:

6. Unterstützung suchen

Es wird nicht immer einfach, eine Lifestyle-Änderung durchzuziehen. Oft kommt man unter Zeitdruck nicht mehr dazu, sich ausreichend mit dem Thema auseinanderzusetzen und auf den richtigen Weg zu kommen. Eine Unterstützung in dem Prozess kann dabei sehr hilfreich sein, anstatt irgendwelche Tipps aus dem Netz zu holen. Bei der Suche nach einer passenden Lösung solltest du vor allem darauf achten, dass die Lösung zu dir passt. 

Bei mir bekommst du eine professionelle und zuverlässige Unterstützung, die dir ermöglicht, deine Ziele zu erreichen. Der Erfolg aller Klienten, die sich uns angeschlossen haben, hat uns davon überzeugt, dass wir Ihnen auf dem Weg zu einem aktiveren und gesunderen Leben helfen können. Nimm dir jetzt 5 Minuten Zeit und finde in einem kleinen Selbsttest heraus, welche Lösung am besten zu deinen Wünschen und Bedürfnissen wirklich passt.

Vereinbare jetzt dein Klarheitsgespräch:

Hier klicken

Wann solltest du den Selbsttest unbedingt durchführen?

Trainingsstruktur und Aufbau

Wenn du auf eine professionelle und sportwissenschaftliche Lösung Wert legst.

Professionelle Betreuung

Es dir wichtig ist einen Experten als Ansprechpartner zu haben.

Top Motivation

Hol dir durch die Anmeldung der wöchentlichen Tipps zu den Themen Ernährung, Training und Motivation den nötigen Motivations-Kick.

Support

Falls bei Dir Fragen aufkommen, stehen wir dir zur Seite. Wir beantworten Dir Deine Fragen innerhalb von 24-48 Stunden.

Neuste Beiträge

Hinterlasse deinen Kommentar


Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}